Geologisches - Bilder und Informationen

 

 

 

Sinter aus der Provence, Straßenbau
 
Bildung in einer Tropfsteinhöhle, sekundäre Karsterscheinung, die durch die Fällung von Kalk entsteht. Die primären Karsterscheinungen entstehen durch Kalklösung, bei der Kalkausfällung entstehen die sekundären Karsterscheinungen.

 

Bohnerze, Plettenberg

Früher wurden Bohnerze aus dem Verwitterungslehm der sich bei der Verkarstung bildet abgebaut und verhüttet. Bohnerze in Terra rossa, eines fossilen Bodens auf der Schwäbischen Alb, zeigen andere Klimaverhältnisse als heute an.

 

Tropfstein, kristalliner weißer Calcit aus Sardinien

Bei diesem Tropfstein kristallisierte das ausgefällte Calciumcarbonat in Form des Calcits aus, wie aus der makrokritallinen Form zu erkennen ist. Meist jedoch ist die Ausfällung bei der Tropfsteinbildung mikrokristallin, wobei beim Anschliff meist eine Bänderung zu beobachten ist. (Jahreszeitlicher Rhythmus oder periodische Klimaänderungen)

 

Ammonitenseife, Plettenberg Oxfordium Weißjura beta

Die Ammonitengehäuse wurden zusammengespült und liegen in großer Zahl - allerdings meist nicht vollständig erhalten - vor. Solche Ammonitenkonzentrationen finden sich in manchen Bänken des Weißjura, hier aber auch oft nur stellenweise. Ähnliche Seifen kennt man auch aus dem Lias zeta von Hammerstadt bei Aalen.

 

Calcitkristalle Lias epsilon (unt. Toarcium) Dotternhausen

Es handelt sich um eine Kluftfüllung durch reinen, weißen Calcit, der aus den schwarzen, pyrit- und bitumenhalteigen Stinkkalkbänken des Lias epsilons herausgelöst und in den Klüften wieder ausgefällt wurde.

 

Ammonit aus Eybach - Waldhausen

Der Ammonit zeigt, da er schräg und nicht in der Schichtebene eingelagert wurde, deutliche Deformationen. Diese sind ein Zeichen für die bei der Diagenese abgelaufene Kompaktion des Lutitkalkes. Es handelt sich um einen Prägesteinkern, der noch im plastischen Zustand bruchfrei deformiert werden konnte.

 

Kalksinter haute Provence Südfrankreich

Der Kalksinter zeigt deutliche Risse, die durch die Volumenänderungen des darunter befindlichen Höhlenlehms erzeugt wurden. Leider wurde eine Höhle bei einem Straßenbau durch Sprengung zerstört, was mir allerdings die Gelegenheit gab ohne Gewissensbisse Tropfsteine, Sinterfahnen usw. sammeln zu können.

 

Dentriden aus Manganerz (Braunstein oder Pyrolusit)Treffelhausen

Dentriden sind keine Pflanzenfossilien, für die sie immer wieder gehalten werden. Es handelt sich vielmehr um - wahrscheinlich bakteriell bedingte - fraktale Ausfällungen von Mangan- und Eisenerzen auf Gesteinsflächen.